Wer unterschreibt den Mietvertrag?

wer-unterschreibt-mietvertrag

02 Jan Wer unterschreibt den Mietvertrag?

Wer unterschreibt eigentlich den Mietvertrag?

Gleichberechtigte Hauptmieter oder doch lieber Hauptmieter mit Untermietern? Mit der Unterschrift eines Mietvertrages ist dieser Gesichtspunkt häufig mit weitreichenden Folgen verbunden. Eine der wichtigsten Fragen bei einer Wohngemeinschaft lautet: Wer ist denn der Mieter und somit der Vertragspartner des Vermieters? Wer über die Gründung einer WG nachdenkt, muss diesen Aspekt vorher abklären und dabei unbedingt auf einige Besonderheiten achten. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

Vertragspartner: Einzelperson oder WG-Mitglieder?

Grundsätzlich können natürlich einzelne Personen, aber auch alle Mitglieder der Wohngemeinschaft Mieter sein. Wichtig dabei ist, wer beziehungsweise wie viele Personen dabei vertraglich an den Vermieter gebunden sind, denn das kann sich durchaus unterschiedlich auswirken.

Wichtig zu wissen ist auch immer: Wer ist Vertragspartner? Die Einzelperson oder WG-Mitglieder?

Mehrere Mieter: Probleme bei Bewohnerwechsel

Wenn mehrere Personen als Mieter eingetragen sind, kann es unter Umständen Schwierigkeiten bei einem Wechsel der Bewohner geben. Der Vermieter muss dann jeden ausziehenden Bewohner einzeln aus dem Mietvertrag entlassen. Jeder neue Bewohner muss dann neu in den Vertrag aufgenommen werden. Der Vermieter kann aber nicht durch die WG- Bewohner gezwungen werden, einen bestimmten neuen Mieter zu akzeptieren. Im Zweifelsfall und bei Streitigkeiten muss dann unter Umständen der komplette Mietvertrag gekündigt werden.

Einzelmieter: Erlaubnis für Untervermietung nötig

Wenn aber nur ein einzelner Bewohner Mieter wird, benötigt dieser vom Vermieter eine Erlaubnis zur sogenannten Untervermietung. Dies sollte sich der Hauptmieter unbedingt vom Vermieter schriftlich bestätigen lassen. Bei dieser Situation ist alleine der Hauptmieter gegenüber dem Vermieter für die Zahlung der Miete verantwortlich. Wichtig dabei ist aber auch: Sollte der Hauptmieter aus der Wohnung ausziehen, bedeutet dies meist auch das Aus für die Wohngemeinschaft. Wenn sich der Vermieter nämlich nicht auf einen neuen Mietvertrag einlässt, müssen alle anderen WG- Bewohner auch ausziehen.